Autor: Hubertus

Detlef Lass als bester Spieler gekürt, Reinhard Otte, erfolgreichster Torschütze

Wie das im Fußball halt so ist, das nötige Glück gehört immer dazu. Dieses stand unserer Alt Herren Mannschaft bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften der Ü32 Spieler leider nicht zur Seite.
Die Mannen um Spielführer Udo Lass verkauften sich sehr gut und könnten, nachdem sie am Samstag den 3.Platz in der Gruppe C belegten, am gestrigen Sonntag erneut auflaufen.
Erst im Halbfinale war sozusagen Endstation. Im Neunmeterschiessen unterlagen die Störmeder knapp mit 3:2 Toren dem späteren Hallenkreismeister 2006, dem TuS Lipperode.
Im „kleinen“ Finale war wieder ein Neunmeterschiessen fällig, welches gegen den Ausrichter SuS Bad Westernkotten mit 3:0 verloren ging.
Somit sicherte sich unsere Mannschaft den vierten Platz von insgesamt 23 teilnehmenden Mannschaften. Hut ab!
Grund zum Jubeln gab es aber trotzdem:
Detlef Lass wurde als bester Spieler gekürt, Reinhard Otte erzielte mit acht Toren die meisten Treffer.
Foto1 Foto2

Einspruch gegen Grundsteuer

Vor dem Bundesverfassungsgericht (BverfG) in Karlsruhe ist u.a. folgende Klage anhängig.
Das Verfassungsgericht muss klären, ob die Erhebung der Grundsteuer bei selbstgenutzten Wohnobjekten verfassungsgemäß ist oder nicht.
Geklagt haben zwei Schwarzwälder Nachbarn, die nicht länger bereit sind, für ihre Einfamilien-Häuser Grundsteuer zu zahlen. Hauptargument der beiden klagenden Nachbarn ist, dass sie ihre Häuser selbst bewohnen.
Somit steht der Grundsteuer keine Einnahme gegenüber, wie dies im Fall einer Fremdvermietung an Dritte ist. Dadurch zehrt die Grundsteuer über die Jahre den Wert der Einfamilien-Häuser auf. Die Grundsteuer führt damit zu einer – grundsätzlich verfassungswidrigen- Besteuerung der Substanz nach Ansicht der Kläger.
Der rechtliche Standpunkt der beklagten Gemeinde ist genauso deutlich: Die selbst genutzten Einfamilien-Häuser können die Kläger vermieten. In diesem Fall würden die Kläger einen Ertrag durch den Mietzins erzielen, der der Grundsteuer gegenüber steht. Die Unterlassung der Vermietung führt also nicht zu einer Substanzbesteuerung, sondern zur Besteuerung der zu erwarteten Mieteinkünfte als so genannter Sollertrag.
Wie letztlich das Bundesverfassungsgericht entscheidet, ist offen.

Dieser Text dient nur als Hinweis. Ob jemand Einspruch gegen die Grundsteuer erheben möchte, bleibt jedem selber überlassen. Weitere Informationen zum Thema findet Ihr hier.

Störmeder Weihnachtsmarkt hatte viel zu bieten.

Nach der Eröffnung des Störmeder Weihnachtsmarktes durch den ersten Vorsitzenden des Kulturrings, Franz Pieper, genossen die Besucher die wunderbare Atmosphäre rund um die Kirche und das Haus Nazareth.
Bei Glühwein, duftenden Bratäpfeln und Reibekuchen kam schnell vorweihnachtliche Stimmung auf. In der „alten Klosterkirche“ hatte die kfd-Störmede u.a. Puppen, Teddybären und Blechspielzeug aus alten Zeiten zusammengetragen.
Kunstglasbläser Mario Pohlmann zeigte, wie eine Christbaumkugel von Hand hergestellt wird. Sogar der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen, den Störmeder Weihnachtsmarkt zu besuchen.
Die Puppenbühne der Feuerwehr Bielefeld, eine Verlosung der Jägerschaft Störmede und zahlreiche kunsthandwerkliche Schätze rundeten den „Störmeder Advent“ ab.
Fotos

Alte Herren unterliegen knapp mit 1:0

Sehr ersatzgeschwächt mussten wir die Fahrt nach Esbeck antreten.
Die Esbecker konnten aus Ihrer starken Mannschaft alle Spieler auffahren, und trat in Bestbesetzung an.
Vor dem Spiel wurde die Marschroute “ hinten dicht“ ausgelegt, und versuchen unter 5:0 zu bleiben. Alle Spieler hielten sich daran, und die Esbecker taten sich sehr schwer eine Lücke zu finden. So war es ein Sonntagsschuss aus 16 m in den Winkel, der das 1:0 verlauten ließ. Übrigens unhaltbar für Keeper „Olli“ Deiters. Durch einen indirekten Freistoß durch D. Lass, der vom Gästekeeper sehr gut gehalten wurde und einen Lattenknaller durch Kurt Marx hatten wir zwei rieten Chancen auf eine Führung. Aber leider wurde nichts draus.
In der 2. Halbzeit hatten wir sogar etwas mehr vom Spiel und einige gute Chancen.
Ein besonderes Lob müssen wir Kurt und Heinz aussprechen, die die ganzen 70 min. gekämpft und geackert haben.
Aber auch der Mannschaft ein tolles Kompliment für die super Einstellung und den Ehrgeiz, bis an die Schmerzgrenzen zu gehen.
PS: Diese Niederlage, war für die Mannschaft wie ein Sieg.
Bericht: Detlev Lass

Neuer Start in die Saison

Es ist wieder soweit. Die Völkerballsaison wurde am Sonntag den 11.09.05 durch das Katharinenmarkt-Turnier in Delbrück eingeleitet. Ausgestattet mit neuen Trikots (gesponsert von der Volksbank Störmede) und frischem Elan durch die Sommerpause, belegten unsere Völkerballmädchen den 5. Platz. Die ersten 3 Plätze gingen an Westenholz, Sudhagen und Schöning.
Nachdem schon letztes Jahr erste Turniere bestritten wurden, wollen sich die Mädchen dieses Jahr zusätzlich noch an den Mannschaftsspielen beteiligen. Wir wünschen ihnen dabei viel Spaß und Erfolg!
Foto1 Foto2 Foto3 Foto4

Abordnungen nehmen am großen Festumzug in Bad Waldliesborn teil

Abordnungen des Bürgerschützenvereins Geseke, der Schützenbruderschaft St.-Sebastianus Geseke und natürlich auch der St. Pankratius-Schützenbruderschaft Störmede nahmen am großen Festumzug beim diesjährigen Kreisschützenfest in Bad Waldliesborn teil.
Unser Hofstaat erntete mal wieder reichlich Beifall.
Hier einige Fotos.

„Gott baut sein Haus – Fest der Begegnung“ am Sonntag 14. August

„Ein Netz der Gemeinschaft knüpfen“. In diesem Jahr wird das „Fest der Begegnung“ als Richtfest für den Pastoralverbund „Geseke-Land“ (Störmede, Langeneicke, Ehringhausen, Mönninghausen) gefeiert.
Start ist um 11:00 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Pfarrkiche St. Pankratius Störmede. Anschließend wird das Fest an der Klosterkirche fortgesetzt. Für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt. Angeboten wird z.B. Spanferkel, Reibeplätzchen, Würstchen und Pommes, Kaffee und Kuchen. Der Reinerlös ist für die Pfarrgemeinden bestimmt.
Für die Unterhaltung für Groß und Klein ist ebenfalls gesorgt, z.B. Kinderbetreuung, Hüpfburg, Spielmobil, Menschen-Kicker, Happy-Marching-Band, Workshop Schmuckerstellung mit Swarovski-Perlen.

Autowaschaktion des M.i.St-Vereins


Die Autowaschaktion findet in diesem Jahr zum 7. Mal statt und zwar am Samstag, 13. August 2005 von 10:00h bis 15:00h am Feuerwehrgerätehaus Störmede. Für Essen und Trinken ist selbstverständlich auch wieder bestens gesorgt.

1. Mannschaft des SuS Störmede bereitet sich auf die neue Saison vor

Nachdem unsere 1. Mannschaft im ersten Aufstiegsjahr eine bemerkenswerte Saison abgeliefert hat, wollen die Jungs auch in der kommenden Saison wieder voll angreifen. Zum Trainingsauftakt konnte Trainer Uli Rehborn (h.r.) auch die Neuverpflichtungen begrüßen. Das Foto zeigt Sascha Bödeker, Philip Maas-Peitzmeier, Oliver Franken (h.v.l.), sowie David Otte, Bastian Senger und Frank Hoffmann.
Eine Übersicht der Vorbereitungsphase wurde uns von Trainer Uli Rehborn zur Verfügung gestellt und kann hier eingesehen werden.

Heinz-Georg Stücker neuer Schützenkönig 2005

Mit dem 128. Schuß sicherte sich Heinz-Georg Stücker die Königswürde. Zusammen mit seiner Frau Cornelia wird er das Störmeder Schützenvolk ein Jahr lang regieren.
Das Fass schoß mit dem vierten Schuss der Königsadjudant Bernhard Harrenkamp, den Apfel sicherte sich Peter Stephan. Das Zepter wurde von Franz Harrenkamp abgeschossen und die Krone von Michael Lammert.

Die Fotos vom Vogelschiessen und vom gesamten Schützenfest, findet Ihr wie immer auf den Seiten der Schützenbruderschaft unter:
http://www.sankt-pankratius-schuetzenbruderschaft.de

Alte Herren des SuS Störmede erreicht die Runde der letzten 8

Bei der Ü-32 Fußball-Westfalenmeisterschaft in Kaiserau präsentierte sich unser Team von seiner besten Seite und vertrat den Sportkreis Lippstadt hervorragend.
In einer sehr starken 9-er Gruppe kamen wir als Zweitplatzierter der Gruppe C in die Runde der letzten 8 Mannschaften. Ab hier wurde im KO.-System weitergespielt. In einem sehr ausgeglichenen Spiel gegen Rheine/Schotthock war uns der Fußballgott nicht hold. 40 sec. vor Spielende fiel das unglückliche 1:0. Als wir nun alles nach vorne warfen erzielte unser Gegner in dieser Drangphase das 2:0 und wir waren ausgeschieden.
Am Ende belegten wir den 6. Platz von 34 (!) Mannschaften.
Die Ergebnisse unserer Spiele:
Vorrunde Gruppe C
SuS Störmede – Kreis Lemgo 0:0
SuS Störmede – FSV Wünnenberg/Leihberg 1:0
VSV Wenden – SuS Störmede 0:2
VfB Schloß Holte – SuS Störmede 2:3
SuS Störmede – TuS Tengern 0:1
SC Borchen – SuS Störmede 0:1
SuS Störmede – TuS Wengern 0:0
SuS Störmede – Kreis Gelsenkirchen 0:0
Achtelfinale:
SuS Störmede – Rheine/Schotthock 0:2
Einen super ausführlichen Bericht im pdf-Format von Reinhard Otte findet Ihr hier!

Alte Herren SuS Störmede gewinnt Ortsderby

Trainer Udo Lass hatte einen Luxus-Kader und konnte 4 hochkarätige Ergänzungspieler auf der Reservebank platzieren.
Die Mannschaft aus Ehringhausen trat auch mit einer gut besetzten Mannschaft an. Auch bei sehr sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein lauffreudiges Spiel.
Detlev Lass erzielte nach schöner Vorarbeit von Carsten Markowski das 1:0.Carsten selber markierte mit eine Blutgretsche alleine vor dem Tor das 2:0. Ehringhausen besaß danach noch 2 gute Chancen, M. Drockner rettete auf der Linie und Torwart Franz Harrenkamp war wie immer eine Bank. HALBZEIT. In der Halbzeit wechselte der Trainer die Stammachse komplett aus.
Bis sich die „neue“ Mannschaft formatieren konnte, stand es aber schon 2:2.
Nach diversen Einwechselungen, wurde noch einmal Druck gemacht, und dabei kam Ehringhausen nicht mehr zum spielen.
Nach schönen Vorlagen von Bernd Schäfer und Mario Dreier, erzielte Detlev Lass dann die Siegtreffer zum 4:2.
Somit beendete Ehringhausen die Fahrradtour nach Störmede mit einer Niederlage.
Bericht: Detlev Lass

Edmund Leuchtmann baut den diesjährigen Schützenvogel

Die gestrige Schützenversammlung stand wieder ganz im Zeichen des bevorstehenden Schützenfestes. Oberst Heinrich Siedhoff konnte eine sehr große Anzahl an Schützen begrüßen. Den Vogel baut in diesem Jahr „Leuchtmanns Ede“. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikzug Störmede. Alle Informationen zum Fest findet Ihr hier: Liste der Offiziere, Jubilare 2005, Festprogramm 2005. Und hier noch ein paar Fotos.

Fidelia baut den Gösselkirmeswagen

Auch in diesem Jahr nahmen der Störmeder Kindergarten und die Grundschule Störmede am Gösselkirmes-Umzug teil. Der Wagen für den Umzug wurde in diesem Jahr vom Geselligkeitsverein Fidelia gebaut. Thema des Wagens: „Computer und Roboter“. Musikalisch unterstützt wurden sie vom Tambourkorps Störmede und dem Musikzug Störmede.
–>>Fotos<<–

Schnadgang wieder mit hervorragender Beteiligung

Auch in diesem Jahr konnte Oberst Heinrich Siedhoff eine große Anzahl an Schnadgängern begrüßen. 167 Personen und 4 Hunde, so seine Ausführungen, gingen in diesem Jahr die Grenzen im Osten und im Norden zu Geseke, Bönninghausen, Ehringhausen und Langeneicke ab.
Vom Ausgangspunkt an der St. Pankratius-Kirche wurde die Gruppe auf den Weg geschickt.
Bei der 1. Rast an Böhners Pappeln traf man auf Vertreter aus Geseke, Mönninghausen und Ehringhausen.
Frisch gestärkt ging es dann weiter Richtung Heideweg bei Marks Busch, wo die 2. Rast eingelegt wurde. Nach dem traditionellen Pohläsen über dem Schnadstein ging es nun zurück nach Störmede. Am Puisterpatt angelangt wurde die Gruppe dann vom Tambourkorps Störmede empfangen, das sie mit musikalischen Einlagen zum Schützenplatz geleitete, wo der Tag dann gemütlich ausklang.
–>>Fotos

AH SuS Störmede

Am Mittwoch, den 04. Mai, spielt die Alte Herren Mannschaft des SuS Störmede gegen Lipperode. Anstoß ist um 19:00 Uhr auf dem Sportplatz in Lipperode. Die Spieler treffen sich bereits um 18:00 Uhr am Sportheim. Das Training am heutigen Dienstag fällt aus!

Maibaum wurde aufgestellt

Wie im letzten Jahr, lag das Aufstellen in den Händen der Burschen-Organisation Grandau (B.O.G.). Bei trockenem Wetter fanden sich einige Besucher zu diesem Ereignis ein. Für das leibliche Wohl war, wie immer bestens gesorgt. Sehr informativ war der Vortrag von Josef Schulte, der die Bedeutung sämtlicher Symbole des Maibaumes erläuterte. Fotos

Heinz Röhrig erzielt Traumtor im Madjer-Stil

Das war das Highlight des Tages. Heinz Röhrig erzielte in Madjer-Marnier sein erstes Saisontor nach super Vorarbeit von Winfried Mass und krönte damit seine hervorragende Leistung beim gestrigen Spiel gegen die Alte Herren Mannschaft aus Erwitte.
Er war es auch, der den entscheidenden Paß zu Uwe Seifert gab und dieser sein 2. Tor
in diesem Spiel erzielen konnte. Das 1. Tor schoß Uwe bereits in der 2. Spielminute. Obwohl die Störmeder 3 Treffer erzielten, konnten sie das Spiel nicht für sich entscheiden. 3:4 war der Endstand. In der 1. Spielhälfte sah es noch gut für die Störmeder aus, aber eine 3:0 Führung reichte am Ende nicht aus, um den amtierenden Hallenkreismeister aus Erwitte zu schlagen.
Hier ist ein Link zum legendären Madjer-Tor.

Kinder können Tanzen lernen

Der SuS Störmede bietet eine neue Kindertanzgruppe an. Ab Montag, dem 4. April, finden wöchentlich von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Trainingsstunden statt. Anmeldungen können für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren jeweils in den ersten Trainingsstunden vorgenommen werden.

Völkerballmannschaft bestreitet Schülerinnenturnier in Schöning

Am 13. März 2005 hat die Störmeder Völkerballmannschaft an einem Schülerinnenturnier in Schöning teilgenommen. Einige Spielerinnen hatten an diesem Tag keine Zeit und somit konnte die Mannschaft leider nur unvollzählig antreten. Unter den 9 teilnehmenden Mannschaften mussten sie 4 Gruppenspiele bestreiten. Auf die Gruppenspiele folgten die Spiele um die einzelnen Platzierungen. Hier verlor Störmede ein Spiel knapp, gewann dafür aber das andere und sicherte sich somit den 8. Platz.
Sieger des Turniers wurde Westenholz.
Bericht von Julia Grote. Foto1 Foto2 Foto3

Völkerball in Störmede

Am 27. Februar 2005 nahm die Störmeder Völkerballmannschaft in Bentfeld an einem Freundschaftsturnier teil. Dort traten sie als erstes gegen den Gastgeberverein aus Bentfeld an. Drei weitere Spiele wurden noch bestritten.
Im Endspiel standen sich der Verein aus Bentfeld und Westenholz gegenüber, wobei die Westenholzer den 1. Platz für sich belegen konnten.
Für die Störmeder Völkerball Mannschaft war es die 2. Teilnahme an einem Freundschaftsturnier.
Zur Verstärkung der Mannschaft, um Trainerin Julia Grote, sind immer wieder Mädchen im Alter ab 9 Jahren herzlich willkommen.
Wer Interesse am Völkerballspiel hat, kann sich jeden Freitag ab 18.15 Uhr in der Sporthalle Störmede melden.
Bericht verfasst von Helga Hoffmann.
Foto1 Foto2 Foto3

SV Westf. Erwitte AH ist Hallenkreismeister 2005

Foto

Ein überragendes Turnier spielte die Alte Herren Mannschaft SV Westf. Erwitte und sicherte sich völlig verdient den Titel.
Mit einem Punktestand von 15:0, also ohne Punktverlust und einem Torverhältnis von 16:9 überstanden die Erwitter zunächst die Spiele der sonntäglichen Gruppe A und qualifizierten sich souverän für das Halbfinale. Zweiter der Gruppe A wurde Viktoria Lippstadt.
Störmede konnte leider in dieser Gruppe nichts ausrichten.
In der Gruppe B setzte sich der TSV Rüthen vor dem TUS Lipperode und Germania Esbeck durch. Lipperode zog lediglich wegen des besseren Torverhältnisses ins Halbfinale ein.
Die Paarungen des Halfinales hießen also SV Westf. Erwitte gegen TUS Lipperode und Viktoria Lippstadt gegen TSV Rüthen.
Die Verlierer dieser Begegnungen standen sich im Spiel um Platz 3 gegenüber. In diesem kleinen Finale siegte Viktoria Lippstadt mit 2:1 Toren gegen den TUS Lipperode.
Im Endspiel standen sich nun Westf. Erwitte und der TSV Rüthen gegenüber. Durch ein klares 4:0 sicherte sich schließlich Erwitte den Titel.
Ebenfalls aus den Reihen von Erwitte stammt der beste Spieler und der Torschützenkönig des Turniers. Wilfried Kückelheim erzielte insgesamt 12 Treffer und wurde von den teilnehmenden Mannschaften auch zum besten Spieler des gesamten Turniers gewählt.
Den gesamten Turnierverlauf gibt nochmal hier!
Fotos vom Turnier gibt es auf der Homepage der Alten Herren im Bereich Bilder.

Alte Herren des SuS Störmede in der Endrunde

Am heutigen Sonntag wird die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der Alten Herren Mannschaften ausgespielt. Qualifizieren konnte sich u. a. auch das Team des SuS Störmede,
als Erstplatzierter der Gruppe A.
Ab 11:00 Uhr beginnt die Endrunde in der Ballsporthalle Erwitte. Das Störmeder Team hofft auf kräftige Unterstützung der Störmeder. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.
Weitere Informationen, wie alle Ergebnisse vom Samstag usw. findet Ihr auf der Homepage der Alten Herren.

Helferball in der Schützenhalle

Für alle Helfer und Helferinnen, die zum Gelingen der Dorferlebnistage im September 2004 beigetragen haben, veranstaltet der Kulturring Störmede einen Helferball. Dieses Fest findet am Samstag, 5. März, 20 Uhr in der Schützenhalle statt. Anmeldungen mit Angaben bzgl. Teilnehmerzahl sind bei Franz Pieper bis zum 25. Februar zu tätigen, damit Essen und Getränke entsprechend geplant werden können. Per Telefon unter : 02942 2623, dienstlich unter 02944 983259 oder per E-Mail: fr.pieper@t-online.de

Ereignis wirft Schatten voraus

Die Alte Herren Mannschaft des SuS Störmede ist in diesem Jahr der Ausrichter der Alte Herren Hallenkreismeisterschaften. Das Turnier findet an 2 Tagen in der Ballsporthalle zu Erwitte statt. Gemeldet sind insgesamt 24 Mannschaften!
Am Samstag, den 12.02.05 ab 10:00 Uhr findet zunächst die Vorrunde statt. Gespielt wird in 4 Gruppen mit jeweils 6 Mannschaften. Die ersten 3 einer jeden Gruppe kommen in die Endrunde weiter.
Diese wird dann am darauf folgenden Sonntag, dem 13.02.05 ab 11:00 Uhr gespielt. Wieder bilden 6 Mannschaften eine Gruppe, gespielt wird in 2 Gruppen.
Danach folgen das Halbfinale, Spiel um Platz 3 und schließlich das Finale. Einzelheiten zum Spielplan, Gruppeneinteilungen u.v.m. könnt Ihr der Homepage der Alten Herren entnehmen.
Der Ausrichter hofft auf viele Zuschauer, die sicherlich ein spannendes und abwechslungsreiches Turnier erleben werden.
Hier seht Ihr schon mal das Plakat.